Dienstag, 26. August 2014

DIE BESTEN APFEL-PANCAKES


Als ich noch ein Kind war und an den heißen Sommertagen bis zum Einbruch der Dunkelheit draußen spielte...







...freute ich mich immer, wenn ich zwischendurch etwas Leckeres zum Naschen bekam.
Mal brachte ein Kind ein großes Stück Kuchen mit. Mal hatte ein anders eine Tüte Kirschen dabei. 
So waren wir Kinder in unserem Wohnviertel immer mit Leckereien versorgt :)

Ich weiß noch wie wir manchmal vor meinem Küchenfenster standen und
sehnsüchtig warteten bis mein Vater uns einen großen Teller mit Pfannkuchen reicht.
Denn damals bei uns zuhause war er der wahre Pfannkuchenmeister :)) 
Und die besten Pancakes gab es im Spätsommer, da hat mein Vater 
dem Teig noch saure Äpfel hinzugefügt. 










Draußen duftete es schon nach diesen knusprigen Küchlein und wir konnten es kaum 
noch erwarten, um endlich in die noch heißen Pfannkuchen rein zu beißen ;)










Heute macht sie mein Vater für seine Enkelkinder und ein paar müssen dann auch unbedingt für mich dabei sein.
Ich habe sie gestern nach seinem Rezept zubereitet und konnte ein paar Hausbewohner damit glücklich machen ;)












Am besten schmecken sie mit sauern Apfelsorten, denn die Mischung aus luftigen, 
süßen Teig und saurem Apfel ist wirklich genial.











Und hier für Euch das Originalrezept für die besten Apfelküchlein aus meiner Kindheit:






APFEL - PANCAKES

200 g Mehl
2 Eier
150 ml Buttermilch oder alternativ Milch
50 ml Sprudelwasser
20g Zucker
4-5 große Äpfel (in Stücke geschnitten)

Eigelb vom Eiweiß trennen. Eisschnee schlagen. Buttermilch, Sprudelwasser in eine Schüssel geben. Eigelbe, Zucker und eine Prise Salz hinzufügen
Mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig soll eine dickflüssige Konsistenz haben. 
Die Apfelstückchen unterrühren und zum Schluss noch das Eischnee. 
In einer großen beschichteten Pfanne etwas Fett bei mittlerer Hitze erhitzen. 
Teig nochmals durchrühren. Für jedes Küchlein einen Esslöffel Teig in die Pfanne geben. 
Pancakes von beiden Seiten goldbraun backen.

PS. Damit es noch besser schmeckt könnt ihr den Puderzucker mit Vanille oder mit Zimt vermischen und damit die Küchlein bestreuen (250 g Puderzucker und Inhalt einer Vanilleschote in ein Glas geben und ca. eine Woche stehen lassen, damit sich das Aroma entwickelt).

Guten Appetit!

monaliceblog@aol.com

Montag, 25. August 2014

POESIE IM GARTEN





Am Rande unseres Gartens 
wo er fließend in eine Wiese übergeht -
- wachsen alte Apfelbäume.









Die Äpfel sind nicht besonders hübsch 
aber sie schmecken nach Sommer und Sonne.


Ich mag Dinge die nicht ganz vollkommen sind 
dafür aber Poesie in sich tragen.









Die wilde Wiese am Gartenrand ist absolut romantisch -
- vor allem dann, wenn tausende Blumen und Kräuter blühen
und überall Bienen summen und Schmetterlinge herumflattern!

...aber meine Rosen- und Blumenbeete liebe ich natürlich auch!!!!









 Ich genieße jeden Tag an dem etwas schönes in unserem Garten blüht!










Mal schauen was ich morgen aus den Äpfeln machen werden :)
Bis bald und Euch noch eine schöne Woche!








Montag, 18. August 2014

SUMMERTIME...WEDDING TIME


Sommerzeit...Hochzeitszeit... 





und auch wir wurden dieses Jahr zu einer Trauung nach Mecklenburg eingeladen.





bis bald 
:* Alice

monaliceblog@aol.com



Freitag, 18. Juli 2014

FOREST


Wenn der Arbeitstag zu Ende geht und der Abend noch einige Stunden Sonnenschein verspricht, dann bleiben wir nur selten zuhause.







- "Hast Du Lust spazieren zu gehen?"
- "Ja gerne, lass uns ein Picknick einpacken..."










- "Wir haben noch etwas Prosciutto und Oliven."
- "Du ich habe Lust auf etwas gaaaaanz simples:
Würstchen vom Lagerfeuer und eine Scheibe Toast dazu"










Ich zeigte euch schon HIER den Weg durch die Getreidefelder
- bis in den Wald hinein. Zu dieser Jahreszeit ist es dort absolut zauberhaft.
Die Farben im Wald wechseln von hell bis smaragdgrün. Man kann beim Vorbeigehen
wilde Himbeeren naschen und den Vögeln zuhören, wie sie um die Wette singen!










Ich mag es  - ein schönes, ruhiges  Plätzchen in Wald zu finden. Nah am Wasser, um
dem Bach zu lauschen und die nach Tannen duftende Luft einzuatmen. 
Und manchmal, wenn ich Glück habe, meldet sich sogar der Kuckuck.











Eine Stelle am Bach ist für ein kleines Feuerchen ideal -
- das Feuer muss schließlich später mit größter Sorgfalt wieder gelöscht werden.













Mögt ihr Picknicken an der frischen Luft? Klar, wer mag das schon nicht! ;)
Ich finde nach einem langem Spaziergang schmeckt das Essen
besonders lecker! Ob belegtes Brot, ein elegantes Picknick oder 
ganz einfach: Würstchen vom Lagerfeuer. 











Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende!






Enjoy! Alice
monaliceblog@aol.com



Mittwoch, 16. Juli 2014

MEIN SOMMER


Was kann noch sommerlicher sein als das Getreide, welches sich im Wind wiegt...
Als der noch unreife Weizen, dessen süße Geschmack uns an Kindertage erinnert.







An diese Tage, die so wild, so frei und voller Abenteuer waren!
Eine Scheibe Brot - mit Zucker bestreut - in der Hand
 ... so zogen wir Kinder durch die Gegend.










Der Sommer erschien uns damals so unendlich lang!
Gleich nach dem Frühstück hatten wir wieder Hunger.
Der saure Rhabarber ließ uns wilde Grimassen schneiden
 und die Stachelbeeren im Garten
unserer Nachbarin waren die besten der Welt!










Ich mag mich an diese Tage erinnern :)









Ich frage mich, ob  unsere Kinder ihren Gefallen
an den unbeschwerten Sommertagen finden werden?










An solchen Tagen, an denen die Uhr etwas langsamer tickt
und wo man die Zeit findet einen Apfelkuchen gemeinsam zu backen...













....und das aus Äpfeln, welche man vorher im Garten gesammelt hat.











Die Welt steckt bei genauem Hinsehen
voller Wunder!








 und der größte und schönste Wunder für mich
ist der Sommer. 

Mein Sommer.

with love Alice
mon-alice@aol.om


Dienstag, 15. Juli 2014

DAVID BOWIE IN BERLIN


"Ich war ein Mann, ich war eine Frau, ich war alles" - sagte einmal David Bowie über sich. 
Jetzt können wir viele spannende Details aus dem Leben des Künstler erfahren - noch bis 10. August beherbergt der Martin-Gropius-Bau in Berlin die Dawid Bowie Ausstellung.








Die Ausstellung zeigt das Phänomen Bowie als vielseitigen Künstlers und dokumentiert seine Berliner Zeit. 
Zwischen 1976 und 78 lebte Bowie zusammen mit Iggy Pop in Westberlin.
In dieser Zeit entstanden einige seiner größten Werke - die Alben „Low“ und „Heroes“.











Ihr fragt wie die Ausstellung so ist? Ich würde sie in drei Worten fassen:
inspirierend - bewegend - grandios!

Kurz nach Verkaufsstart der Onlinetickets brach der Server unter dem Andrang der Fans für einige Stunden zusammen.








Foto "Victoria Albert Museum" London



....und heute höre ich...
"absolute beginners" KLICK
"where are we now?" KLICK

David Bowie Exhibition Berlin
Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7. 
Täglich bis 10. August von 10 bis 20 Uhr
Tickets ab 14 Euro unter www.davidbowie-berlin.de

x o x o
Alice
monaliceblog@aol.com

Dienstag, 8. Juli 2014

HALLO


Ein Kind zu sein, das ist schön!





Heute Abend erwarten uns schon wieder große Emotionen beim WM-Spiel! 
Wir freuen uns auf die Halbfinale :) und bereiten uns darauf ein wenig vor.
Was werden wir nun heute Abend essen?

Gestern kamen bei uns ein paar Kinder vorbei und fragten, ob wir
ein Glas frisch gesammelten Heidelbeeren kaufen wollen.
Ich musste zuerst überlegen wie lange es wohl gedauert hat
bis sich das große 1Liter Glas mit den Beeren endlich füllte!
Nun mache ich mich an die Arbeit die Heidelbeeren  zu verarbeiten.
Ich habe gerade den Hefeteig aufgesetzt und werde später leckere
Heidelbeermuffins backen. Außerdem kommen heute Abend
Avocado-Salsa Hot Dogs mit Hummus und Koriander auf den Tisch :)

Dabei wird zuerst Hummus nach diesem Rezept KLICK zubereitet.
Die Hotdog-Brötchen werden dann gefüllt mit:
 gegrillten Würstchen, Salsa-Soße, gerösteten Zwiebeln,
Avocado-Stückchen und gehackten Koriander.
Alternativ empfehle ich Euch für heute Abend
die köstlichen Lamm-Bürger nach diesem
Rezept HIER.


WITH LOVE - Alice
monaliceblog@aol.com

Freitag, 4. Juli 2014

THE ANTLERS


Im Juni dieses Jahres rausgekommen - wurde es glaube ich... zum traurigste Album des Jahres  -
- "Familiar" von THE ANTLERS


Das grandiose Schluss-Track "REFUGE" ist ein echte Perle auf der Platte.









Ich bin absolut hin und weg, wenn ich diese Trompeten-Partie höre. 
Ich liebe Blasinstrumente!
Die Musiker nutzen dabei die geniale Staccato-Technik (kommt aus dem Jazzbereich). 
Staccato heißt das "abternnen" beim Spielen. Die Töne werden dann abrupt gekürzt. 

Insgesamt ist mir das Album etwas zu monoton aber für solche Stücke wie "Refuge",
"Hotel" und "Parade" lohnt sich der Kauf. Ich werde mit dieser Platte bestimmt bald 
meine Vinyl - Sammlung bereichern.


 "REFUGE" und die anderen Tracks könnt ihr via lastfm anhören






Es ist so schön das Wochenende mit guter Musik zu beginnen!
Ich wünsche Euch viel Spaß!
LG Alice monaliceblog@aol.com


Donnerstag, 3. Juli 2014

VERGESSENE BILDER


Ich habe gestern bei Fotoarchiv-Aufräumaktion ein paar vergessene Bilder gefunden.






Ich mag solche Überraschungen, vor allem dann wenn dabei Fotos entdeckt werden
 von deren Existenz man gar nichts wusste *lach* Es handelt sich dabei um 
die Aufnahmen von unserer Helena und ihrer Freundinnen.










Die Bilder haben die Mädels mit einer ganz einfachen Kamera geschossen.










Ich fand die Aufnahmen so hübsch, dass ich sie gestern noch schnell mit Photoshop
aufgefrischt habe.
Die Farben sind jetzt richtig leuchtend und voller Sonnenschein. In Wirklichkeit war es
am Tag der Aufnahmen dunkel und trübe. 











Meine Lieblingsfotos sind wie immer ;) die in B/W.










...und das letzte Bild liebe ich - so schön ist es!
Die Freundin von meiner Tochter wächst zu einer richtigen Schönheit,
wie ich es finde :)

Habt einen schönen Donnerstag!!!
monaliceblog@aol.com

Donnerstag, 26. Juni 2014

DIE SCHÖNSTEN BILDER


Ich zeige Euch ein paar Bilder vom Lampen-Fotoshooting in der vergangenen Woche. 







An diesem Tag fotografierten wir in einem historischen Gebäude
mit Loftcharakter. Darüber habe ich schon HIER berichtet.











Das Licht dort war einfach PERFEKT! Der Raum liegt oben im dritten Stock und
 wird dank den großen Panoramafenstern gleichmäßig ausgeleuchtet.
Ein Traum für jeden Fotografen ;)











Der einziger Nachteil war...










... dass wir all dieses Möbel und Leuchten in den dritten! Stock schleppen mussten *lach*











aber es hat sich gelohnt. Für die Kunst tut man doch alles. Nicht wahr?









Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!
Bis bald . LG Alice 
monaliceblog@aol.com