Mittwoch, 23. Februar 2011

KITCHEN GLAMOUR


Hallo meine Lieben. Unser heutiges Thema für alle, die mit der Küche etwas mehr als nur eine 
lästige Pflicht verbinden: 
*Leidenschaft beim Kochen*







und zum Thema passend kann ich Euch endlich auch verraten,
 was damals in dem Päckchen war!





Meine Rätsel war eigentlich leicht zu lösen. :)  Immer wenn ich etwas neues für die Küche bestelle, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um einen umwerfenden Schürzenfummel handelt. :)))
Während meines regelmäßigen Jungdesigner-Check´s habe ich das fabelhaftes COOki -Künstler-Duo entdeckt, welches glamouröse Schürzen für große Küchenauftritte zaubert. Die Schürzen sind nicht grade billig, aber dafür wirklich einmalig vom Schnitt und Design.




Sie werden aus einem steifen, dick gewebten Öko-Baumwollstoff genäht, dadurch erhalten diese Schürzen ein unvergleichliches Stoffvolumen, welches dem Schnitt eine geniale Form verleiht. Sie werden trägerlos!!! gebunden und halten wie eine Eins. Die Größe passt sich von S bis XL perfekt dem Körper an!!! Ein ganz fortschrittlicher Schnitt - ich bin echt begeistert. Man kann auch die Länge durch Umlegen der oberen Korsage flexibel  anpassen. Ich mag es z.B. kurz aber es geht auch bis knöchellang!
Wer das glamouröse Kochen ala Dita von Teese liebt, wird auch diese Schürzen (genannt nach Carmen, Lola, Beatrice oder Julietta) toll finden. Das Designerduo beschreibt die Kreationen als:
Schürzen für High Heels

Stellt Euch vor, Ihr bekommt Gäste und es wird gemeinsam gekocht.  Im sexy Abendkleid nehmt Ihr ein Glas Wein in einem tollen bauchigen Rotweinglas in die Hand.





Jetzt geht es an die Pfanne, wo frische Muscheln mit Knoblauch und Petersilie fröhlich brutzeln. Was währe nun mit einer schicken Schürze, die zu Eurem Outfit perfekt passt und mehr einem Abendkleid ähnelt als der üblichen  langweiligen Schutzkleidung. 








Darf ich vorstellen Schürze Julietta festgehalten von Beata, präsentiert an meinem Lieblingsort ...der Küche :)






* * *




* * *






Ich kann in meinem Haus nicht auf die dunklen Töne verzichten. Ich liebe Aubergine gemixt mit Schwarz und
 Weiß. Ich liebe den Glanz von Kupfertöpfen und die Unmengen an Küchenaccessoires. Flaschen und Dosen tummeln sich wild am Kochplatz! Um den Herd herum hängen Knoblauch- und Chillizöpfe, Pilze und Kräuter. Nichts mit verstauten Töpfen! Alles steht Draußen und erinnert an eine kreative französische Landhausküche.








Die Küche muss für mich Leidenschaft, Genuss... Sinnlichkeit ausstrahlen.
Wir kochen viel und gern und dann sind auch schnell alle sechs Flammen des großen Herdes mit Töpfen und Pfannen besetzt. 






Hier kann ich einfach nicht auf die lebendige Flamme verzichten. Ich bin mit meinem damaligen Cerankochfeld nie wirklich *warm geworden*. Seitdem der Gasherd eingezogen ist, ist auch die Leidenschaft  beim Kochen wieder da! Kennt ihr den Film *Julie & Julia* (das erste Bild oben)? Das ist meine Küchen-Bibel! Und genau so wird auch bei mir gekocht. Ich bin mehr der Typ der abends Menüs zaubert, die von den Kindern nie gegessen werden. Es gibt fast immer eine kinderfreundliche Abwandelung des Hauptgerichtes ;)

Wir haben fotografiert am Vortag des Valentinstages und dabei wurde das Menü getestet ;) 
Wir hatten einen reisen Spaß dabei und so sind noch viele weitere bunte Impressionen entstanden. Danke liebe Beata, wann starten wir das nächste Fotoprojekt?





Balletstulpen und Küchenschürze??? warum nicht...





und zum Schluß noch meine zwei Lieblingsbilder im 20Jahre Feme Fatale - Still





* * *

schon Wahnsinn was man mit einer Camera zaubern kann...




x  o x  o