Donnerstag, 10. Mai 2012

salad for dinner





Ein Salat als Hauptmahlzeit?  
Wenn ich dieses Video sehe, dann muss ich laut rufen: Ja unbedingt! 
Ist das nicht wundervoll, wenn der Salat, frisch gepflückt und
mit einem Gartenschlauch gewaschen sofort auf unserem Teller landet!
Verfeinert mit knusprigen Croutons und eingelegten Feigen.
Genossen an der frischen Luft muss er absolut herrlich schmecken!





Copyright: Jeanne Kelley 



Ich habe für Euch heute ein einfaches und gleichzeitig geniales Rezept für
Feigen, eingelegt in Rotwein. Sie sind eine Köstlichkeit und schmecken 
hervorragend als Vorspeise, Dessert oder eben zum Salat.








Die Feigen passen ausgezeichnet zum frischen Salat. Den Salat serviere ich zusammen  
mit Roquefort, gegrillten Speck oder  Hähnchenbrustfilett  und Brot - geröstet im Olivenöl!








Wenn ich Salat als Hauptspeise esse, brauche ich dazu ergänzend ein Dessert. 
Bei uns gab es eine leckere Créme au Caramel Klick.
Man kann die Nachspeise z.B. am Wochenende zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank
bleibt sie mehrere Tage frisch. Créme au Caramel kann man auf den Teller stützen
aber ich mag, wenn sie in Gläsern zubereitet und serviert wird. Als Karamellsoße
eignet sich gut "Bonne Maman Caramel".




mhmmmmm.... himmlisch!!!!!!!





Buch "Salad for Dinner" via Amazon:
"It is a basic culinary fact but often overlooked: a salad packs the most flavor because the 
dressing coats every bite. And with the right combination, a salad can be a full meal in itself. We 
all know it is healthier to eat more vegetables and whole grains. But how do you do so on a daily basis? 
This book reframes the question: Why not make greens the foundation of the plate? These recipes 
help us break out of the meat-and-three box, leading to a new way of thinking about dinner."