Freitag, 4. Dezember 2015

Dezember


Gut gelaunt trotz Dunkelheit? Wie schafft ihr das?








Ich verrate Euch was bei mir gegen Dezemberblues hilft.










Kuscheln


Die Tage werden kürzer, dafür aber kuscheliger die Abende! 
Warme, flauschige Decken haben bei uns jetzt die 
Hochkonjunktur und wir kuscheln so oft es geht ;)









Verschönern

Weiße Blumen und glänzende Baumkugeln bringen die Räume zum Strahlen 
- auch an dunklen Dezembertagen.


Zelebrieren


Ohne "Five o'Clock Tea" geht jetzt gar NICHTS! Ich und meine Tochter schauen beim
 Nachmittagstee diverse Kochsendungen oder alte Folgen von "Sex and the City".
Hauptsache ihr findet etwas, was ihr gemeinsam mit euren Lieben schauen könnt.


Zelebriert diesen Moment!


Lesen und Vorlesen


Wir machen uns auch oft gemütlich vor dem Kamin.
Jeder liest dann in seinem Buch aber... wir sind zusammen!
 "Meister und Margarita" von Michail Bulgakow ist meine
 Dezember- Buchempfehlung für anspruchsvolle Leser.


Ich selbst kann nicht gut vorlesen aber mein Mann ist ein Meister darin!
Er liest uns aktuell die Erdsee Trilogie von Ursula K. Le Guin vor. Leider
 ist mein Mann jetzt in Asien unterwegs daher haben wir eine kurze
Unterbrechung in der Lektüre :O








Genießen


Je kürzer die Tage desto größer wird mein Verlangen nach einer köstlichen 
Schokolade!











Wir haben statt Plätzchen diese leckere, saftige Schokoladentorte gebacken.










Für den besten Schokokuchen "ever" - braucht ihr:


200 g dunkler Schockolade
150 g Butter
120 g Zucker
4 Eier
2 EL Mehl
100 g Nüsse








Zubereitung:

Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, dann Butter und Schokolade 
schmelzen und zu der Eigelb-Masse geben. Aus Eiweiß Schnee schlagen. 
Mehl Nüsse/Mandeln und Eischnee in den Teig unterrühren,
 in eine gefettete runde Backform gießen (ca. 22cm groß).
Im vorgeheizten Ofen bei 220Grad 20-25 Minuten backen.
Achtung: Nach dem Rausnehmen ist der Kuchen innen
noch flüssig! Zum Schluss überziehe ich ihn mit
der Schokoglasur!!!













Kommentare :

  1. Da kann gar keine schlechte Laune ... Winterblues auftreten; nicht bei dieser köstlich anzusehenden Torte. Schokolaaaaade. Toll.
    Eine schöne Zeit, Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ja! liebe Kerstin, Schokolade ist ein Zaubermittel - absolut magisch ;))
    Ich wünsche Dir auch eine tolle Zeit!!!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Alice! DAS ist es! Nach der ganzen Woche Job-Chaos und allem anderen als Hochstimmung und besinnlicher Zeit ist DAS genau das, was ich jetzt in Angriff nehme (zumindest schon mal für´s Wochenende)!
    Dir auch viel gute Laune, ein absolutes Stimmungshoch und viele liebe Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Alice, danke für die tollen Tipps. So ähnlich handhabe ich es hier im Hamilton auch!
    Und wir haben eine gemeinsame Lieblingslektüre (Bulgakov)! Das freut mich ungemein.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Alice,
    bei uns sind es in der dunklen Jahreszeit eher warme Farben, z.B. viel Rot.
    Tee trinken wir auch sehr viel. Da geht doch nichts drüber. Zum Glück ist es nicht so kalt. Wir hatten heute 10 Grad und konnten wunderbar draußen spazieren gehen, denn Licht ist das Allerwichtigste, was uns jetzt fehlt. Dann entsteht auch kein Blues. Deshalb gehen wir so oft es geht, hinaus. Besonders Erwerbstätigen mangelt es ja daran, da sie unter der Woche oft keinen Sonnenstrahl abbekommen in der dunkleren Hälfte des Jahres. Während wir Freiberufler uns das schon noch einteilen können.
    Vorgelesen habe ich früher auch immer, als meine Kinder noch Kinder waren, das mochten sie immer sehr gern. Oha - Asien - so weit weg ... da wirst Du aber froh sein, wenn er wieder zurück ist!
    Auch wenn ich keine so Süße bin, aber im Winter greife ich schon auch mal zu Schokolade. Wenn es eine mit hohem Kakaoanteil ist. Oder auch mit wärmenden Gewürzen. - Einen tollen Herd hast Du übrigens.

    Liebe Adventsgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen